KatalogBestellenScriptorium

Die geplante Vernichtung. 
Entwicklung 1648-1948 und danach, und 'Rechtfertigung 
des Bombenkrieges' aus englischer Sicht
Christine Kluge:

Die geplante Vernichtung

Entwicklung 1648-1948 und danach, und "Rechtfertigung des Bombenkrieges" aus englischer Sicht

Ein Buch für Deutschland und andere Nationen, die durch gewaltsame "Demokratisierung" entmachtet werden sollen

Es gibt schon eine Reihe von eindrucksvollen Werken aus berufener Feder von Kern bis Kofler, die sich mit der Erscheinung der geplanten Vernichtung eines ganzen Volkes, nämlich des deutschen, befassen, aber noch keines, welches sich so treffsicher der Quellen des Gegners bedient und den Bogen gekonnt vom Westfälischen Frieden 1648 bis zur Rechtfertigung des Bombenterrors gegen wehrlose Frauen und Kinder (S. M. Spaight, "Bombing Vindicated") spannt.

Christine Kluge - besser bekannt durch eine Reihe von Veröffentlichungen unter ihrem Mädchennamen Vera Stark - rundet mit ihrem neuen Werk "Die geplante Vernichtung" die Berichterstattung über jene an sich unfaßbare Erscheinung, daß gewisse Kräfte ein ganzes Volk gezielt und vorsätzlich ausrotten wollen, in sehr anschaulicher Weise ab. Sie hebt dabei nicht zuletzt auf teils noch unbekannte US-amerikanische Quellen ab und breitet dabei einen Reigen von Belegen aus, der jedem, der gerne den Gegner beim Wort nimmt, das Herz höher schlagen läßt.

Vor allem aber besticht das Werk durch die klar erkannten und ebenso knapp wie treffsicher zu Papier gebrachten geschichtlichen Wechselwirkungen, die dem Kenner wie dem Laien ein rasches Zurechtfinden in scheinbar verwirrenden Vorgängen erlaubt. Das Gewebe des geschichtlichen Geschehens wird nur sichtbar, wenn man das zeitgleiche Wirken der Mächte schildert, die am Webstuhl sitzen.

Daß zu Zeiten, während das Deutsche Reich noch erkennbar um den Frieden rang, die andere Seite längst nicht nur auf Krieg schlechthin, sondern auf unsere Vernichtung eingeschworen war, können wir gar nicht laut genug in die Welt hinaus schreien, denn nun droht die gleiche Vernichtung allen anderen Völkern, die der geplanten Globalisierung im Wege stehen. Da werden die "Menschenrechte" zum Vorwand für Massenmord im Irak und in Afghanistan genommen in Orwellscher Verdrehung der Begriffe, die indes den Tätern immer weniger abgenommen werden.

Christine Kluge könnte es mit ihrer bestechenden Beweisführung gelingen, das deutsche Volk aus seiner abartigen Büßerrolle, dem "induzierten Irresein", zu befreien, indem sie die Leser zwingt, selbst die sich anbietenden Schlußfolgerungen zu ziehen.

Das Begreifen des scheinbar Unbegreiflichen, das Erkennen der entsetzlichen Pläne des Gegners ist schon der erste Schritt zum Vereiteln seiner Absichten. Vollends werden wir aber seinen Vernichtungsplan erst wenden können, wenn wir, voran wir Deutschen, unser Schicksal wieder selbst entschlossen in die Hand nehmen.

Inhaltsübersicht:
Teil 1: Geschichtsbetrachtungen - Einleitung - Rückblick 1648-1870 / Gründung des 2. Deutschen Reiches 1871 - Einkreisung - Federal Reserve Bank (USA) / 1. Weltkrieg 1914-1918 - Diktat von Versailles - Zitate: Walter Rathenau, Nahum Goldmann / CFR - Paneuropa Union - Börsenkrach 1929 - Inflation / Deutschland 1933-1939 / 2. Weltkrieg 1939-1941 - Planung, Polen, Norwegen, Frankreich, Afrika, Balkan, Hetze / 2. Weltkrieg 1941-1945 - Rußland, Amerika, "Unfälle", Abfall Italiens, Bombenkrieg, die Luftwaffe, Alliierte Invasion / 1945-1948: Bedingungslose Kapitulation - Jalta, Dresden, "Befreiung", Mord und Vertreibung, Beute, Umerziehung / BRD und DDR - Adenauers Westpolitik - "Europa" / Aufstände und Kriege weltweit - DDR, Ungarn, Suez, Korea, Vietnam, Kolonialpolitik, Kennedy / Bundesrepublik Deutschland (BRD) 1949-1982 - Das Grundgesetz, Konrad Adenauer, Willy Brandt, Helmut Schmidt / Amerikas Außenpolitik seit 1921 - Organisationen, Verbände, Jimmy Carter, Ronald Reagan, George Bush sen. / Auf dem Weg zur "Globalisation" / Schlußbetrachtung / Anhang: Richard von Weizsäckers Familie im Spiegel der Zeit 1894-1994.
Teil 2: "Bombing Vindicated", Rechtfertigung des Bombenkrieges.
Nachwort.

(Dr. Rigolf Hennings Vorwort zum Buch, sowie Inhaltsübersicht.)

(245 S., 14 x 21 cm, kartoniert)


Bestellen