F
Falsehood in Wartime: Propaganda Lies of the First World War, by Arthur Ponsonby. In this enduring classic, the author, a member of the British Parliament, debunks the most scurrilous propaganda lies of the First World War that were hurled against the enemy during that war to "make the world safe for democracy." Text is in English!
Feuersturm über Hamburg. Die Luftangriffe auf Hamburg im 2. Weltkrieg und ihre Folgen, von Hans Brunswig. Hamburg gehörte zu jenen Städten, die am furchtbarsten unter den Bombenangriffen zu leiden hatte - über eine Million Hamburger war unmittelbar vom Terror aus der Luft mit seinen grauenhaften Flächenbränden und Feuerstürmen betroffen.. Dieses fundierte Sachbuch schildert das Unternehmen "Gomorrha" von 1943 und die nachfolgenden Großangriffe nüchtern und aus einer einzigartigen Quellenlage.
Flucht aus Ostpreußen 1945. Die Menschenjagd der Roten Armee, von Heinz Schön. Mit der sowjetischen Winteroffensive vom Januar 1945 brach das Millionenheer der Roten Armee mordend, plündernd und vergewaltigend in Ostpreußen ein. Eine Massenflucht von hauptsächlich Frauen, Kindern und alten Menschen setzte ein. Insgesamt 60 der Betroffenen brechen in dieser Dokumentation erstmals ihr Schweigen. Ihre Schicksale stehen beispielhaft für Millionen Ostpreußen, die den Schrecken der sowjetischen Invasion bzw. der Flucht vor der Roten Armee miterleben mußten.
Die Flugabwehrverbände der Waffen-SS. Aufstellung, Gliederung, Luftverteidigung und Einsätze an den Fronten, von Hans Stöber. Dieses Buch schließt eine Lücke in der Literatur über die Luftabwehr, die Truppenluftsicherung der Divisionen der ehemaligen Waffen-SS. Sowohl in der Luftabwehr als auch im Erdeinsatz konnte die deutsche Flak außerordentliche Erfolge verzeichnen. Die Flak-Artilleristen standen mit an den Brennpunkten der Schlachten. Dieses Buch zeigt nicht nur Zusammenhänge auf, die dem Leser bisher unbekannt waren, sondern ist auch ein historischer Beitrag zur Geschichte der deutschen Flak-Waffe, gestützt auf Dokumente und persönliches Erleben.
Forum der Rache: Deutsche Generale vor den Sieger-Tribunalen 1945-1948, von Hrowe H. Saunders. Als "Fortsetzung des Krieges mit anderen Mitteln" hat der amerikanische Hauptankläger Robert H. Jackson die Arbeit des Internationalen Militärtribunals bezeichnet. Dieses Buch entlarvt das Nürnberger Tribunal als das, was es war: ein Forum der Rache und nicht des Rechts.
Frankreichs Widerstand gegen den 2. Weltkrieg, von David L. Hoggan.
Die Frau im Dritten Reich: Eine Dokumentation, von Gertrud Scholtz-Klink. Dieser authentische, auf eine Vielzahl historischer Dokumente gestützte Bericht der ehemaligen Reichsfrauenführerin Gertrud Scholtz-Klink, die als höchstrangige Sachwalterin in allen Bereichen des Deutschen Frauenwerkes für Recht und Achtung der Frau eintrat, ist die erste Geschichte der Frau im Dritten Reich.
Freiwillige vom Kaukasus. Georgier, Armenier, Aserbaidschaner, Tschetschenen u. a. auf deutscher Seite. Der "Sonderverband Bergmann" und sein Gründer Theodor Oberländer, von Albert Jeloschek, Friedrich Richter, Ehrenfried Schütte und Johannes Semler. Militärhistoriker schätzen, daß rund hunderttausend Kaukasier aller Völker und Stämme während des Zweiten Weltkrieges in der deutschen kämpfenden Truppe gegen die Sowjets gestanden haben, um ihre Heimat vom Sowjetjoch zu befreien. Von diesem wenig bekannten Kapitel des Krieges berichtet dieses Buch, u. a. durch eine Fülle von Zeitzeugen einschließlich einiger kaukasischer Freiwilligen selbst. Zeitgeschichte aus erster Hand!
Die Freiwilligen der Waffen-SS: Idee und Opfergang, von Felix Steiner. Mit der von ihm geschaffenen und durch ihre Waffentaten weltbekannt gewordenen SS-Division "Wiking" hat der Autor erstmalig den Beweis geführt, daß es in Europa möglich war, aus Menschen verschiedenster Nationalität und Mentalität einen innerlich homogenen, kameradschaftlich verbundenen und militärisch integrierten Verband zu schaffen, der sich den sowjetischen Massen in jeder Situation überlegen zeigte. Die innere Geschlossenheit wuchs mit der Erkenntnis einer gemeinsamen europäischen Aufgabe.
Frontsoldat Hitler: Der Freiwillige des Ersten Weltkrieges. Zeitgeschichte in Farbe, von Stuart Russell. Mit zahlreichen oft ganzseitig-farbigen Fotos und aufschlußreichem Text führt uns dieser Bildband an die Schauplätze des Ersten Weltkrieges in Flandern und Frankreich, an denen der spätere deutsche Reichskanzler als einfacher Gefreiter seinen Militärdienst als Meldegänger verrichtete.
Führerhauptquartier Wolfschanze 1940-1945. Zeitgeschichte in Farbe, hg. Arndt-Verlag. Dieser großformatige Bildband bietet eine beeindruckende Auswahl gestochen scharfer, überragender Farbfotos aus der unmittelbaren Umgebung Hitlers. Hochrangige Militärs, hochdekorierte Soldaten aus allen Waffengattungen, Parteiprominenz und ausländische Staatsgäste besuchten die legendäre Bunkeranlage, von der aus der Ostfeldzug geleitet wurde. Fieberhafte Arbeit am Kartentisch, erregte Besprechungen, Waffenvorführungen, aber auch "private" Schnappschüsse Hitlers mit seinem Schäferhund Blondi zeigen das Leben im FHQ Wolfschanze in Ostpreußen unverfälscht.





Anfang

Scriptorium